Kursangebote >> Kursdetails

© Fotografie: Thomas Hoyer

Kursnummer: K111

Info: Es gibt grundsätzlich zwei Möglichkeiten, Schrift zu gestalten: Entweder man schreibt die Buchstaben, oder man zeichnet sie. Beim Schreiben definiert man den Buchstaben über die Fläche, die durch die Strichstärke des benutzten Werkzeugs entsteht, beim Zeichnen definiert man ihn durch den Umriss.
Zum Zeichnen braucht man keine klassischen Kalligrafie-Werkzeuge. Jedes Alltags-Schreibgerät ist dafür geeignet, selbst ein Kugelschreiber. In der Anwendung eröffnet diese Technik die Möglichkeit, auch spontan, oder wenn man unterwegs ist, gestalterisch tätig zu werden.
Bisher war die Schrift der Amerikanerin Sherri Kiesel, die ich ab 2003 in Deutschland bekannt
gemacht habe, die einzige, die gezeichnet wird.

2015 habe ich eine eigene Schrift entwickelt. Sie basiert auf den Antiqua-Schriften, die der italienische Typograf und Verleger Giambattista Bodoni (1740-1813) entwickelt hatte.
Nach den Grundübungen werden Variationen und auch freiere Formen gezeigt für alle, die expressiver arbeiten wollen. Für diesen Kurs sind keine Vorkenntnisse nötig.

Kosten: 50,00 €

Max. Teilnehmerzahl: 10

Datum Zeit Straße Ort
Sa. 25.08.2018 10:00 - 17:00 Uhr
(Pause: 60 Min.)
Feauxweg 26 - 28 Sekundarschule - Zeichenraum II

Bitte mitbringen: Fineliner, Bleistift. Kopierpapier A4, Lineal. Optional: Größeres Papier, dickere Filzstifte (z.B. von Edding), wasserfester Fineliner und Filzstifte (oder Buntstifte),
für alle, die die Umrisse mit Farbe füllen wollen.